Teilen:

20cent

20cent war eine Tageszeitung im Tabloid-Format, die von der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck herausgegeben wurde und in der Lausitz (Südbrandenburg und Nordostsachsen) sowie im Saarland erschien. Die Erstausgabe der 20cent erschien am 11. Mai 2004, die der 20cent saar am 31. März 2005. 20cent hatte immer 32 Seiten und war vierfarbig gedruckt. Sie war die erste Tageszeitung im Tabloid-Format in Deutschland. 20cent war ein Ableger der Lausitzer Rundschau, der in der Lausitzer VerlagsService GmbH (LVS) erschien. In der LVS erscheint weiterhin die Gratis-Wochenzeitschrift LR-Woche, außerdem betreibt sie das Internetportal www.lr-online.de. 20cent saar gehörte zur Saarbrücker Zeitung (beide Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck) und wurde von der SZ-Tochter Saarbrücker VerlagsService GmbH herausgegeben, unter deren Dach bis 2009 das Lifestyle-Magazin POTATO erschien und nach wie vor die Internet-Plattform SOL.DE produziert wird. Chefredakteure von 20cent waren Andreas Oppermann und Dieter Schulz. Chefredakteur von 20cent saar war Peter Stefan Herbst. Mit dem Einzelverkaufspreis von 0,20 € zielte die Zeitung vor allem auf junge Leser. Der Claim von 20cent lautete: "20cent - hat jeder". Laut IVW belief sich die Auflage von 20cent auf ca. 12.500 Exemplare. Laut SR wurde 20cen... ()

Weitere Informationen

Offizielle Webseiten:
Patrick Fischer | Data Science ID: NEWSPAPERS:832, Hinzugefügt: 15.07.2019