Teilen:

Ad-Diya

Die arabische Zeitschrift ad-Diya (arabisch الضياء, DMG aḍ-Ḍiyāʾ; deutsch "die Erleuchtung") erschien von 1898 bis 1906 zweimal monatlich in Kairo. Es existieren acht Jahrgänge mit jeweils 24 Ausgaben (1. bis 3. Jg.) bzw. 20 Ausgaben (4. bis 8. Jg.). Chefredakteur war Ibrahīm al-Yāziǧī (1847–1906), ein libanesischer Sprachgelehrter und Journalist, der aḍ-Ḍiyāʾ auf Wunsch seiner Leser als Nachfolgerin seiner Zeitschrift al-Bayān (1897–1898) herausbrachte. Inhaltlich werden die gleichen Ziele wie bereits in al-Bayān verfolgt (Kultur, Sprache, Erziehung). Der Untertitel der Zeitschrift betont diesen Anspruch: "maǧallat ʿilmīya adabīya ṣaḥīya ṣanāʿīya" ("Eine wissenschaftliche, literarische, gesundheitliche, industrielle Zeitschrift"). Neben zahlreichen wissenschaftlichen und literarischen Themen finden sich Artikel über die Entwicklung der Zeitungslandschaft in Ägypten zur damaligen Zeit wieder. Eine vollständige und freizugängliche Online-Version der Zeitschrift befindet sich in den Digitalen Sammlungen der Universitäts- und Landesbibliothek Bonn. ()

Allgemeine Informationen

Abgedeckte Länder: DE

Kontakt zur Redaktion

Webseite (Impressum): ****:***************.***************
LinkedIn: A****** ****** (Redakteure/Journalisten suchen)
XING: A****** ****** (Mitarbeiter suchen)

vCard mit Kontaktinformationen herunterladen

Adresse

Offizielle Webseiten / Social Media-Accounts

Wikipedia-Informationen zu Ad-Diya

Persönliche Informationen ergänzen

Erfassen Sie persönliche Informationen zu diesem Eintrag (nur für Sie bzw. verknüpfte Benutzer sichtbar):

Fischer | Data Science. ID: MEDIA:46304, Hinzugefügt: 11.01.2021, Zuletzt aktualisiert: 14.01.2021